Aktuelle Projekte
CampusSource - eine Open Source-Initiative des MWF NRW

CampusSource ist eine Open Source-Initiative, die die Forschungs- und Entwicklungsergebnisse der Hochschulen zur technischen Infrastruktur für den Aufbau und Betrieb Virtueller Universitäten einer breiten Nutzung zuführt. Das Ziel der Open Source-Initiative ist es, die Anstrengungen der einzelnen Hochschulprojekte zu bündeln und die Lernplattformen und Werkzeuge als technische Voraussetzung einer Virtuellen Universität allen InteressentInnen zur Benutzung und Weiterentwicklung unter definierten Lizenzbedingungen einer Open Source-Lizenz zur Verfügung zu stellen.

Das Ziel der Initiative CampusSource ist es, einen kooperativen Prozess zur Entwicklung von Softwaretechnologien zur Unterstützung des Einsatzes neuer Medien in der Aus- und Weiterbildung zu fördern. Im Mittelpunkt des Interesses stehen die Softwareinfrastrukturen der Bildungseinrichtungen und die Frage nach Synergien durch Austausch von Eigenentwicklungen, Erfahrungen beim Einsatz und Vereinheitlichung der Entwicklungen. CampusSource bietet in diesem Sinne konkret ein Forum und eine "Börse" an, in der entsprechende Softwareentwicklungen als Open Source-Software angeboten werden.

Indem anderen Bildungseinrichtungen die Software zur Verfügung gestellt wird, können Dritte auf vorhandener Software aufbauen und neue Mittel fließen in die Weiterentwicklung existierender Systeme statt in Parallelentwicklungen. Das Überleben der Software ist so auch in finanziell angespannten Zeiten gesichert. Weiterhin können die vorhandenen finanziellen Ressourcen sinnvoll und zielgerichtet eingesetzt werden. Nur indem die einzelnen Kräfte gebündelt werden, kann ausreichend Stärke erzielt werden, um im weltweiten Wettbewerb zu bestehen.

Das Ziel der Initiative ist es auch, die Anstrengungen der Hochschulen nach außen zu dokumentieren und sich als kompetente EntwicklerInnen von Softwaretechnologien zur Unterstützung des Einsatzes neuer Medien in der Aus- und Weiterbildung zu profilieren und diese Vorrangstellung über die Zeit zu bewahren und auszubauen. Dazu gehört, dass die Initiative die Fortentwicklung der Software nicht den verschiedensten Strömungen überlässt, sondern sich an der Diskussion der Weiterentwicklung massgeblich beteiligt und durch ein professionelles Auftreten eine aktive und engagierte Entwicklergemeinde gewinnt.

Link: http://www.campussource.de

Ansprechpartner: campussourceatcampussource.de


Das Redaktionssystem FuXML

Das Redaktionssystem FuXML dient der Erstellung und Pflege von Lehrmaterialien speziell an der FernUniversität in Hagen. Diese Lehrmaterialien werden in gedruckter Form als Studienbriefe versandt und im HTML-Format als CD-ROM bzw. als Onlineversion innerhalb des Lernraums Virtuelle Universität publiziert.

Für eine moderne Medienuniversität bietet es sich von daher an, die für beide Ausgaben identischen Inhalte in nur einem Dokument zu erfassen und zu pflegen. Die Bearbeitung zweier Fassungen ist dann nicht mehr notwendig; multimediale Ergänzungen für die Online-Versionen werden gesondert erstellt.

Mit dem Redaktionssystem FuXML ist ein solches Verfahren entwickelt worden. Es verfügt über eine einheitliche Dokumentenstruktur (DTD), die die Spezifika des Lehrens und Lernens an der FernUniversität in Hagen berücksichtigt. Basierend auf dieser generell nutzbaren DTD wird ein XML-Format erzeugt und in einer Datenbank gespeichert.

Das Redaktionssystem formalisiert und vereinheitlicht den Materialerstellungsprozess über alle Fachbereiche hinweg – gleichwohl werden aber individuelle Gestaltungen keinesfalls eingeschränkt oder gar verhindert. Die Entwicklung insbesondere multimedialer Kurse wird weniger komplex. Damit sinkt auch der Pflegeaufwand beträchtlich. Cross Media Publishing kann so realisiert werden – Erstellung und Einsatz der Lehrmaterialien an der FernUniversität in Hagen können zukünftig flexibler gehandhabt werden.

Eine OpenSource Version von FuXML (openFuXML) ist verfügbar und wird in der CampusSource Börse kostenlos angeboten.

Links:

http://www.fuxml.de

http://www.fernuni-hagen.de/fuxml/

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Thorsten Kisner


CampusContent

CampusContent ist eines von vier Leistungszentren für Forschungsinformation, die erstmals von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) über einen Zeitraum von fünf Jahren gefördert werden. Als interdisziplinäres Forschungsprojekt werden die Prinzipien und Sichtweisen der Informatik mit den Anforderungen und Erkenntnissen der modernen Mediendidaktik verknüpft.

CampusContent verbessert die Nutzungskonzepte für digitale Lernmaterialien, so dass sie großflächiger verwendet werden können. Um dies zu erreichen, werden die Lernmaterialien, auch von verschiedenen Autoren, kompatibler gestaltet und mit pädagogischen Funktionen angereichert. Zum Beispiel werden Inhalte mit Aktivitäten und Lernzielen verknüpft. Das Ziel ist der Aufbau einer Umgebung, die Dozenten erlaubt, Lernmaterialien zu sammeln und auszutauschen, und auch mit Unterstützung des Systems, aktive Online-Seminare zu gestalten.

Das Projekt verfolgt grundsätzlich einen iterativen Ansatz, d.h. Lösungsideen werden zuerst auf den kritischen Kern reduziert und methodisch ausgearbeitet. Die letztendliche Prototypentwicklung umfasst zum einen den Einsatz der entwickelten Methoden und Techniken sowie die Einbindung von demonstrativen Beispieleinhalten. Ein Schwerpunkt des Projektes ist der begleitende Aufbau einer CampusContent Community. Die Zwischenergebnisse sollen daher bereits während der Laufzeit des Projektes schrittweise in den normalen Lehr- und Lernbetrieb der FernUniversität und interessierter Dritter aufgenommen werden und durch begleitende Evaluationsmaßnahmen beobachtet werden.

Link: http://www.campuscontent.de

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Bernd Krämer



Prof. Firoz Kaderali Druckansicht