Abgeschlossene Projekte
SPECIAL

Service Provisioning Environment in Consumer Interactive Application

SPECIAL ist ein wesentlicher Bestandteil des Pilotversuchs Infocity NRW. Ziel des Projektes war, ein Konzept zu entwickeln, das den Zugang privater Nutzer zu den angebotenen Diensten regelt. Dazu zählt vorrangig die Frage, nach welchen Maßstäben die Nutzung von Diensten abgerechnet werden kann. Daneben geht es um Sicherheitsmechanismen, um Netzmanagement und letztlich um die Entwicklung eines überzeugenden Dienstekonzepts.

Das Projekt wurde von dem ACTS-Programm der Europäischen Union finanziell unterstützt und lief unter der Federführung der o.tel.o service GmbH & Co. KG (früher Vebacom GmbH). Eine der Hauptaufgaben des Projektes war die Entwicklung eines Abrechnungsmodells, wobei auch das zentrale Problem des conditional access, also des bedingten Zugangs zu den angebotenen Diensten, mit betrachtet werden muß. Das FTK/LGKS war im SPECIAL-Projekt für das Arbeitspaket Safety, security, privacy, and legal issues, also für die verschiedenen Sicherheitsaspekte verantwortlich.

 

Projektpartner:

 

Veröffentlichungen:

 

Ansprechspartner: Prof. Dr.-Ing Firoz Kaderali, Prof. Dr. Werner Poguntke



Prof. Firoz Kaderali Druckansicht